Tag der offenen Tür – neue Blockhaus-Sauna im Erlebnisbad Leck

Erlebnisbad Leck Saune

Die Arbeiten zur Erweiterung des Sauna- und Wellnessbereiches des Erlebnisbades Leck stehen vor dem Abschluss.

Am Samstag, 22. Juli 2017 lädt das Erlebnisbad zu einem „Tag der offenen Tür“ ein. Von 10 bis 15 Uhr haben die Besucher die Möglichkeit, die neue Blockhaus-Sauna mit den zwei neu geschaffenen großen Ruheräumen und dem schönen Saunagarten mit neuem Tauchbecken zu erkunden. Für den kleinen Hunger steht das Bistro hoffmann’s mit Snacks bereit.

Auch im Well-Gym und Reha- und Sportzentrum haben Sie an diesem Tag die Gelegenheit, alles ganz genau zu erkunden.

Ab 19 Uhr laden dann der Förderverein, das Erlebnisbad und das Bistro hoffmann’s zu einer Sauna-Eröffnungsnacht ein. Zu einem Schnupperpreis von 10,00 Euro kann die Sauna genutzt werden. Der Förderverein sorgt gemeinsam mit dem hoffmann’s für das leibliche Wohl und hält leckere Getränke bereit.

Die neue Blockhaus-Sauna ist mit fast 30 m² doppelt so groß wie die vorhandene Sauna. Bei einer Temperatur von 90 Grad kommen Sie ordentlich ins Schwitzen. Wer es nicht ganz so heiß mag, kann in Zukunft die bisherige Sauna nutzen, die jetzt mit einer Temperatur von 60 Grad betrieben wird. Und zur Abkühlung geht es anschließend in das neue Tauchbecken.

Zwei schöne neue Ruheräume laden nach dem Saunagang zum Ruhen oder Schlafen ein. Im neu geschaffenen Saunagarten kann auf bequemen Liegen entspannt werden.

Mit dieser neu geschaffenen Saunawelt rücken das Reha- und Sportzentrum und das Erlebnisbad Leck noch enger zusammen. Besucher des Sportzentrums können mit ihrem Zugangschip ganz einfach in den Saunabereich wechseln. Umgekehrt ist es den Erlebnisbad-Besuchern genauso möglich, in den Sportbereich zu wechseln. Attraktive Angebote laden hier zum Sport ein.

5. gemeinsame Eiersuche am Ostersonntag

Kleines Jubiläum

Bereits zum 5. Mal in Folge laden der Handels- und Gewerbeverein Leck und Umgebung e.V. und sein Mitglied, der Klettergarten filu am Ostersonntag, den 16. April 2017 pünktlich um 14 Uhr gemeinsam ein zur Saisoneröffnung des Klettergartens mit Ostereiersuche für die Kleinsten!

Mehr als 2.000 Süßigkeiten wird der Osterhase am Ostersonntag im Klettergarten verstecken – ebenfalls wie in den letzten Jahren gespendet vom Warenhaus famila, dem HGV Leck und seinen Mitgliedern.

„Wie in jedem Jahr steht es auch 2017 außer Frage, dass der HGV-Osterhase wieder nach Leck kommt, um im Klettergarten Filu höchstpersönlich Schokoladeneier und anderes Naschi zu verstecken!“, unterstreicht Gemeindemanagerin Sabine Schwarz, die gemeinsam mit Kassenwart Peter Erichsen und dem Team vom Klettergarten filu die Eiersuche vorbereitet.

<
>

„Nachdem die Kleinen ihre Körbe und Taschen gefüllt haben, dürfen die großen Kinder und ihre Eltern die tollen Angebote des Klettergartens ausprobieren!“

Die Eiersuche beginnt um 14 Uhr, die Angebote im Klettergarten können zu ermäßigten Preisen (10 €) ab 15 Uhr genutzt werden.

Jeder Gast im Osterhasenkostüm erhält dabei 2,- € Ermäßigung auf den günstigen Saisoneröffnungs-Kletterpreis!

Erlebe den Herbst im Langenberger Forst…

….ein tolles Video wurde zu Beginn des Herbstes 2016 im Langenberger Forst gedreht – atemberaubende Ansichten der Fischteiche!

Die Beschilderung der Wanderwege im Langenberger Forst wird übrigens in absehbarer Zeit komplett erneuert. Leider mussten nach den Stürmen von 2013, Xaver und Christian, erst einmal alle Schäden durch die umgestürzten Bäume beseitigt werden. Viele Wege waren dadurch nur eingeschränkt benutzbar. Aber so langsam sind auch diese Arbeiten beendet.

Spätestens in der kommenden Saison hat das Rätselraten „Welcher Weg ist der richtige?“ im Wald ein Ende….

TAG DES ANGELNS am 06.08.2016 in Friedrichstadt

Das Angeln begeistert mit seiner Vielfalt viele Menschen. Es hat sich mit seinen zahlreichen Spezialisierungen zu einer hochkomplexen Passion entwickelt. Gerade Friedrichstadt hat sich unter den Anglerinnen und Anglern in ganz Deutschland längst einen guten Namen gemacht: die vielen Gäste, die die Stadt jährlich anlässlich eines Angelurlaubs im Eider-Treene-Sorge-Gebiet aufsuchen, sprechen eine deutliche Sprache. Schon deshalb ist die Stadt auch eine hervorragende Plattform für unsere gemeinsame große Outdoor-Veranstaltung.

Das gesamte Programm zum Download: Tag des Angelns 2016

tag_des_angelns_3Der Kreisanglerverband Nordfriesland, der Sportfischerverein Treene Friedrichstadt und die Angelgeräte Ovens GmbH haben sich vor dem Hintergrund der zunehmenden touristischen Bedeutung des Angelns und immer neuer Technikentwicklungen erneut zusammen geschlossen, um allen Interessierten wie schon im Jahre 2009 gemeinsam einen TAG DES ANGELNS, der aktuelle Entwicklungen in der modernen Angelfischerei zeigen soll, zu präsentieren.

Am 06.08.2016 um 10.00 Uhr eröffnen wir am Vereinsheim des SFV „Treene“ die Veranstaltung. Der ehemalige Bürgermeister der Gemeinde Schwabstedt, Hans-Hermann Salzwedel, wird als Schirmherr des großen Treffens die Gäste aus nah und fern begrüßen.

„Wir haben hochkarätige Experten zu einer Mitarbeit an diesem Projekt gewinnen können. Sie werden Ihnen in Friedrichstadt ihr Wissen und ihre Passion weitergeben. Eine derart geballte Fachexpertise finden Sie so schnell nicht wieder“, sagt Mitveranstalter Jörg Ovens.
Es beginnt beim Angeln der Kleinsten. Hier werden die jüngsten angelinteressierten Besucher/innen von ihm selbst und den Jugendwarten des SFV Treene fachkundig und pädagogisch einfühlsam an das Angeln herangeführt.
Die Mitglieder des Ovens-Browning-Teams Uli Prehn, Rüdiger Hansen, Jan-Willi Kupperschmidt, Eric Carstensen und Hans-Werner Krieger werden den Besuchern einen Blick in ihre anglerischen Trickkisten gewähren.
Karpfenangler kommen bei Kurt Scheffler jun und Hans-Peter Petersen voll auf ihre Kosten. Jan Neumann, ein exzellenter Hecht- und Barschspezialist aus Ratzeburg wird seine großen Ködertaschen für alle Interessierten öffnen und auch eine ganze Menge Tipps zur Angeltechnik und zum Gerätebau geben.

Der Jugendvizeweltmeister von 2005 Jonas Töllner wird zusammen mit Michael Brösch, einem der weltbesten Castingsportler der letzten 25 Jahre, den Gästen das perfekte Werfen mit Gewicht und Fliege nahe bringen. Natürlich kann man selbst eine Rute in die Hand nehmen und alles ausprobieren.

Jörg Ovens wird in einer Nachmittagsveranstaltung sein fundiertes Wissen und Können in Sachen Zanderfang vermitteln. Achim Stahl aus Kiel wird zusammen mit dem Veranstalter Jürgen Töllner die Faszination des Fliegenfischens vermitteln. Bernd Stuck als Kenner der Treene und ihrer Bewohner gibt praxisnahe Tipps zum erfolgreichen Fang von Aalen.

Für die weiblichen Gäste ist eigens Inken Bartelsen auf ihrem männer- und kinderfreien Angelsteg vor dem Vereinsheim Ansprechpartnerin. Ihr Motto: Ladies only! Horst Hennings, den viele Fernsehzuschauer aus der Serie Rute raus, der Spaß beginnt  kennen, führt zusammen mit seinem langjährigen Angelfreund Hein Gilde aus Bredstedt in die Geheimnisse des erfolgreichen Brandungsangelns ein.

Jan Ketelsen schließlich ist der Mann für das moderne Wobblerangeln.

„Ein Schwerpunkt der diesjährigen Veranstaltung ist das Angeln für Menschen mit Behinderung, mit dem wir uns seit dem Bau der 5 behindertengerechten Angelplätze in der Südermarsch und der Durchführung von Fischereischeinkursen für gehörlose Menschen schon seit Längerem beschäftigen“, sagt der Vorsitzende des Kreisanglerverbandes.

„Wir haben mit Sabine Hübner eine Expertin gewinnen können, die für den Landessportfischerverband SH als Beraterin tätig ist. Sie wird sich an ihrer Station und auf einer Fachveranstaltung im Vortragszelt um 14.00 Uhr mit der Frage befassen, wie wir das Angeln zu einem Sport machen können, der niemanden ausschließt, also ein Sport für alle ist. Sie können sich auf eine interessante Präsentation und ebenso interessante Gespräche freuen,“ verspricht Jürgen Töllner.

Die Angler haben sich aber auch um den Erhalt der Gewässer und deren Artenvielfalt in jahrzehntelanger ehrenamtlicher Arbeit verdient gemacht. Zu diesem Themenkomplex werden Sie als Besucher/in bei unserer Veranstaltung ebenfalls entsprechende Informationsstationen finden.

Fischfang und Fischessen gehören seit jeher ebenfalls fest zusammen. Deshalb gibt es erneut ein Schaukochen, das in diesem Jahr vom Verein der Köche Westküste e.V. ausgerichtet wird.
Thomas Friess, der Küchenchef des Husumer Handwerkerhauses und Klaus Reiner Carstensen von der Friedrich-Paulsen-Schule in Niebüll  werden vor Ihren Augen Fischspezialitäten aus heimischen Fischarten zubereiten.

Für das leibliche Wohl der Gäste sorgt weiterhin ganztägig das Team des Vereinheims des Sportfischervereins Treene.
Die Veranstaltung in Kurzform:
Bezeichnung: Tag des Angelns 2016
Ort: Friedrichstadt, 17 Stationen an der Treene und am Westersielzug
Datum: 06.08.2016
Beginn: 10:00 Uhr am Vereinsheim des SFV Treene
Veranstalter: Kreisanglerverband Nordfriesland e.V, SFV Treene, Angelgeräte Ovens GmbH

Aktuelle Informationen finden Sie in der regionalen Presse und auf folgenden Webseiten:
www.sfv-treene.de
www.kav-nf.de

Wanderwege im Langenberger Forst

Ruhe, frische Luft, Bewegung.

All das finden Sie auf sechs Wanderwegen im Langenberger Forst. Mit einer Größe von 1.000 ha ist er der größte Wald im Landesteil Schleswig. Er erstreckt sich zwischen den Orten Leck, Stadum und Enge.

Im Jahre 1878 erhielt Forstdirektor Carl Emeis den Auftrag, im waldfreien Nordwesten unseres Landes Wälder zu begründen.

Durch die Wahl unterschiedlichster Nadel- und Laubbaumarten entstand ein artenreicher Mischwald, der heute Lebensraum für viele Tier-, Pflanzen und Pilzarten und damit mannigfaltige Naturerlebnisse bietet.


westlicher Ochsenweg Leck

Durch den Langenberger Forst verläuft auf fast 5 km Länge das längste erhaltene Teilstück des historischen Heer- und Ochsenweges.
Vom 15. bis zum 19. Jahrhundert wurden auf diesem Weg jährlich bis zu 30.000 Ochsen von Dänemark nach Süden zu den Viehmärkten getrieben.

Der westliche Ochsenweg ist heute archäologisches Denkmal und steht unter Naturschutz.

fischteiche langenbergBesonders abwechslungsreich im Langenberger Forst sind die Bereiche um die Fischteiche, den Ochsenweg und die Rantzau-Höhe (mit 45 m die dritthöchste Erhebung Nordfrieslands).

Zeugnisse der jüngeren Stein- und Bronzezeit sind die unter Denkmal stehenden 12 Grabhügel im Langenberg.

Weiterführende Informationen und eine Wanderkarte erhalten Sie in der Tourist Information in der Lecker Hauptstraße.